Seminar Obstbaumveredelung

praktische Übungen: Veredelungstechniken

Leider ist der Kurs schon ausgebucht!

10-13.30 Uhr
Treffpunkt: Minimanufaktur Parow, Dorfstr. 22, 18445 Parow

Seminarinhalte
Referent: Herr Sebastian Weiland, NABU Greifswald, Fachgruppe: Streuobst
Theoretischer Teil zu den verschiedenen Veredelungstechniken (ca. 1h)
Praktische Übungen in Kleingruppen zu den Veredelungstechniken (ca. 2h)

Ein sortenechter Obstbaum kann nicht aus Kernen gezogen werden, sondern muss mit Reisern (1-jährige Triebe) oder Augen (Knospen) der gewünschten Obstsorte auf Unterlagen (Wildlinge) veredelt werden. Aus eingepflanzten Kernen wächst nicht die identische Obstsorte. Der Hauptzweck der Veredelung ist daher die Sicherung/Bewahrung von Eigenschaften bestimmter Obstsorten und der Sortenerhalt. Obstsorten die sehr schmackhafte oder besondere Früchte haben, gute jährliche Fruchterträge bringen oder wenig krankheitsanfällig sind, können so rasch durch das Aufpropfen von Edelreisern auf eine Unterlage vermehrt werden.
Wir bieten für interessierte Klein- und Hausgärtner einen Obstbaum Veredelungskurs mit verschiedenen Veredelungsmethoden an. Wer schon immer wissen wollte, wie "gepfropft" wird und seinen eigenen Apfelbaum selbst herstellen möchte, lernt in diesem Kurs das Wissen und das Handwerk von verschiedenen Veredelungsmethoden. Das benötigte Material und Werkzeug zum Veredeln wird im Seminar gestellt. Am Ende des Kurses nimmt jeder Teilnehmer seinen selbst veredelten Obstbaum mit nach Haus. Angeboten werden frühe, mittelfrühe und späte Sorten.
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir unbedingt um vorherige Anmeldung in der Gärtnerei am Gutshaus Parow, Tel. 03831-3085618.

Zurück